Rethinking Finance Ausgabe 1/2019 - Digitalisierung der Gesellschaft

Der digi­ta­li­sier­te Finanz­be­reich – Edi­to­ri­al

Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Gesell­schaft

Die vor­an­schrei­ten­de Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Gesell­schaft beein­flusst der­zei­tig auch die Wirt­schaft erheb­lich. Die­se erstreckt sich nicht nur auf ein­zel­ne Unter­neh­mens­be­rei­che, son­dern ver­än­dert gan­ze Bran­chen und Geschäfts­mo­del­le. Auch die Finanz­funk­ti­on in Unter­neh­men wird davon betrof­fen sein. Finanz­ver­ant­wort­li­che ste­hen vor der Auf­ga­be, best­mög­li­che Rah­men­be­din­gun­gen für Wachs­tum zu schaf­fen und das in Zei­ten immer kom­ple­xe­rer Pro­zes­se, zuneh­men­der Auto­ma­ti­sie­rung und eines per­ma­nen­ten Effi­zi­enz­drucks. Um die­se zen­tra­le Rol­le voll aus­zu­fül­len, gilt es ins­be­son­de­re die Fähig­kei­ten im Bereich der Daten­ana­ly­tik aus­zu­bau­en. Damit Fach- und Füh­rungs­kräf­te in Finanz­be­rei­chen den künf­ti­gen Anfor­de­run­gen gerecht wer­den, benö­ti­gen sie neue Kom­pe­ten­zen. Ent­schei­dend wird es dabei sein, Mit­ar­bei­ter recht­zei­tig digi­tal zu schu­len und ihnen die teil­wei­se vor­han­de­ne Angst vor dem digi­ta­len Wan­del und den damit ein­her­ge­hen­den Ver­än­de­run­gen zu neh­men.

Aktu­el­le Ent­wick­lun­gen

Genau die­se aktu­el­len Ent­wick­lun­gen möch­ten wir mit der neu­en Fach­zeit­schrift „Rethin­king Finan­ce“ von Han­dels­blatt Fach­me­di­en auf­grei­fen, deren Erst­aus­ga­be sich gera­de vor Ihnen befin­det. Unser gemein­sa­mes Ziel mit dem Ver­lag ist es, Sie als Leser in sechs Aus­ga­ben pro Jahr über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen und Best Prac­tices zu infor­mie­ren und dabei rele­van­tes, pra­xis­ori­en­tier­tes inter­grund­wis­sen zu ver­mit­teln. „Rethin­king Finan­ce“ soll Fach- und Füh­rungs­kräf­ten eine Platt­form bie­ten, auf der sie sich fun­diert über inno­va­ti­ve Finan­ce-The­men infor­mie­ren kön­nen und kon­kre­te Hil­fe­stel­lung für den erfolg­rei­chen Wan­del des Finanz­be­reichs bekom­men.

Kate­go­ri­en der neu­en Fach­zeit­schrift „Rethin­king Finan­ce“

Hier­bei ver­fol­gen wir inhalt­lich einen ganz­heit­li­chen Ansatz. In jeder der vier Stan­dard­aus­ga­ben von „Rethin­king Finan­ce“ pro Jahr wer­den Bei­trä­ge zu die­sen Kate­go­ri­en ent­hal­ten sein:

  • Digi­tal Finan­ce (z. B. Busi­ness Ana­ly­tics, Arti­fi­ci­al Intel­li­gence und Block­chain)
  • Finan­ce Excel­lence (z. B. Finan­zie­rung, M&A, Gover­nan­ce und Risk Manage­ment)
  • Peop­le and Cul­tu­re (z. B. Lea­dership und Chan­ge Manage­ment)
  • Busi­ness Orga­ni­za­ti­on (z. B. Ethi­cal Decisi­on Making, Busi­ness Part­ne­ring)

Dar­über hin­aus ergän­zen zwei Son­der­aus­ga­ben den jähr­li­chen Erschei­nungs­zy­klus, die jeweils ver­tie­fend rele­van­te Schwer­punkt­the­men auf­grei­fen.

Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei allen Autorin­nen und Autoren, die zu die­ser Aus­ga­be bei­getra­gen haben, und wün­schen Ihnen eine anre­gen­de Lek­tü­re, die Ihnen inter­es­san­te Impul­se für Ihre täg­li­che Arbeit lie­fert. Über Feed­back und inhalt­li­che Anre­gun­gen von Ihrer Sei­te wür­den wir uns sehr freu­en, neh­men Sie dies­be­züg­lich ger­ne Kon­takt mit uns auf (m.schulze@ems.de; u.bloos@ems.de).