REthinking Finance Ausgabe 5/2019 - Künstliche Intelligenz im Controlling

Künst­li­che Intel­li­genz im Con­tro­ling – Edi­to­ri­al

Kate­go­rie Digi­tal Finan­ce

Ein wich­ti­ger Bestand­teil der Zukunft im Finanz­be­reich sind die Mög­lich­kei­ten für den Ein­satz von „Künst­li­cher Intel­li­genz“. Dr. Gün­ter Lub­os, Phil­ipp Hoog und Dr. Wolf­gang Don­eit bezeich­nen IT-Anwen­dun­gen, die im wei­tes­ten Sin­ne intel­li­gen­tes Ver­hal­ten zei­gen, in ihrem Bei­trag in der Rubrik Digi­tal Finan­ce sogar als poten­zi­ell „stra­te­gi­sche Waf­fe“ für das Con­trol­ling. Sehr kon­kre­te Mög­lich­kei­ten der Auto­ma­ti­sie­rung von Pro­zes­sen im exter­nen Rech­nungs­we­sen stel­len anschlie­ßend Prof. Dr. Wolf­gang Wies­mann und Chris­tin Sophia Etman­ski am Bei­spiel der „Digi­ta­li­sie­rung des Purcha­se-to-Pay-Pro­zes­ses“ vor.

Finan­ce Excel­lence

Im Bei­trag „Indus­trie 4.0 und ihr Ein­fluss auf Finan­zie­rungs­ent­schei­dun­gen“ von Kai-Otto Land­wehr wird klar, dass die digi­ta­le Revo­lu­ti­on grund­sätz­lich alle Unter­neh­mens­be­rei­che betrifft und dass auch durch­aus umfang­rei­che Inves­ti­ti­ons­vor­ha­ben dank inno­va­ti­ver Finan­zie­rungs­an­ge­bo­te sehr gut umsetz­bar sind.

Peop­le and Cul­tu­re

Ein ent­schei­den­der Vor­teil bei der Gewin­nung und Wei­ter­ent­wick­lung von Mit­ar­bei­tern ist adäqua­te Füh­rung, wie Tho­mas Püt­ter im Inter­view „Kla­re Kan­te – Füh­rung in Zei­ten der Digi­ta­li­sie­rung neu den­ken“ dar­legt. Neu den­ken ist auch ange­sagt, wenn Ban­ken heu­te hoch­qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter mit IT-Kennt­nis­sen für sich gewin­nen wol­len. Corin­na Vogt und Ste­fan Döp­pes zei­gen, mit wel­chen inno­va­ti­ven Ide­en „Recrui­t­ing 4.0 – Per­so­nal­ge­win­nung in Zei­ten der Digi­ta­li­sie­rung“ gelin­gen kann.

Busi­ness Orga­ni­za­ti­on

Micha­el Kap­pes und Jörg Leyk stel­len in ihrem Bei­trag eine auto­no­me Pla­nung als Ergeb­nis der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on in Pla­nung und Fore­cas­ting vor. Die Bedeu­tung von stra­te­gi­scher Steue­rung wird auch von Dr. Mat­thi­as Emler und Dr. Deni­se Holt­schul­te betont. Sie zei­gen in ihrem Bei­trag anschau­lich, wie Busi­ness Intel­li­gence (BI) & Ana­ly­tics als tech­no­lo­gi­sche Vor­aus­set­zung eine funk­ti­ons­über­grei­fen­de Unter­neh­mens­steue­rung ermög­licht.