• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • ESG-Reporting in der Praxis: softwaregestützt und prüfungssicher

12.09.2023

ESG-Reporting in der Praxis: softwaregestützt und prüfungssicher

Cyberkriminalität betrifft insbesondere die Vorreiter der Digitalisierung

©Elnur Amikishiyev/123rf.com

Die zunehmende Bedeutung der Themen Environmental, Social und Governance (ESG) für die interne Steuerung und das externe Reporting stellen Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen: Die ESG-Steuerung ist in die Unternehmenssteuerung zu integrieren, die notwendigen Prozesse und die Datenverfügbarkeit sind sicherzustellen, die Berichterstattung muss die regulatorischen Anforderungen erfüllen und schließlich müssen sämtliche Aktivitäten prüfungssicher sein. Dies erfordert eine geeignete IT-Architektur und den Einsatz von ESG-Softwaretools.

Die praktische Relevanz von ESG wurde von den meisten Unternehmen erkannt. Es vollzieht sich ein Wechsel vom Why zum How. Maßgebliche Treiber dieser Entwicklung sind regulatorische Anforderungen, die auf der Ebene der Europäischen Union sowie auf nationaler Ebene erlassen wurden. Zu nennen sind etwa die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), die EU-Taxonomie-Verordnung und das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG). Bisher teils heterogene Nachhaltigkeitsanforderungen werden durch die neuen Regularien normiert und definiert, sind für eine große Anzahl an Unternehmen verpflichtend und müssen teils im Geschäftsbericht veröffentlicht werden. Das Steuerungssystem und das Berichtswesen stehen durch die Erweiterung um ESG vor beträchtlichen Änderungen. Auch wenn berichtspflichtige Unternehmen bereits seit 2022 taxonomierelevante Informationen jährlich bereitstellen müssen, verfügen 67% noch über keine standardisierten Prozesse zur Lieferung der Daten.1 Dies unterstreicht den Handlungsbedarf bei vielen Unternehmen.
 

 

Ein Beitrag von: Benjamin Lösken und Prof. Dr. Ulrich Sailer

 

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: https://research.owlit.de/lx-document/REF1443689


Redaktion

Weitere Meldungen


Meldung

© Minerva Studio/fotolia.com

21.02.2024

EU-Kommission: Winterprognose 2024

Die Winterprognose 2024 der EU-Kommission geht von langsamerem Wirtschaftswachstum als erwartet aus und von schnellerer sinkender Inflation.

EU-Kommission: Winterprognose 2024

Meldung

© anyaberkut/fotolia.com

16.02.2024

Cybersicherheit: Deutscher Markt erstmals über 10-Milliarden-Marke

Der IT-Sicherheitsmarkt in Deutschland wächst mit 13,1 % bzw. rund 10,5 Milliarden Euro stärker als im Rest Europas (plus 12,3 % auf 46 Milliarden Euro).

Cybersicherheit: Deutscher Markt erstmals über 10-Milliarden-Marke

Meldung

© eyetronic/fotolia.de

07.02.2024

Bargeld wird wieder häufiger genutzt

Bargeld baut den Vorsprung als am häufigsten genutzte Zahlungsmethode aus. Das zeigt eine Umfrage der Management- und Technologieberatung BearingPoint.

Bargeld wird wieder häufiger genutzt

Meldung

pitinan/123.rf.com

06.02.2024

KI-Verordnung einstimmig gebilligt

Der Rahmen für Künstliche Intelligenz in der EU steht. Die KI-Verordnung soll eine Balance zwischen Innovation und Risikoschutz schaffen. International ist dieser Rechtsrahmen ein Novum – Europa wird damit zum Pionier.

KI-Verordnung einstimmig gebilligt

Das könnte Sie interessieren: 


Haben wir Ihr Interesse für REthinking Finance geweckt?

Schon heute wissen, was für das digitale Finanzmanagement von morgen wichtig ist.
Sichern Sie sich das REthinking Finance Gratis Paket: 1 Heft + Datenbank.