• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • Transformation der Finanzfunktion zum Business Partner auf Augenhöhe

20.10.2023

Transformation der Finanzfunktion zum Business Partner auf Augenhöhe

Cyberkriminalität betrifft insbesondere die Vorreiter der Digitalisierung

©champja/istock.com

Im Februar 2019 wurde die ehemals inhabergeführte Conen Group im Rahmen einer Nachfolgelösung von der mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Halder übernommen. Seitdem verzeichnete die Gruppe ein starkes Wachstum und die Umsätze haben sich innerhalb kurzer Zeit mehr als verdoppelt. Im Rahmen der Wachstumsstrategie wurde die Conen Gruppe 2020 durch den strategischen Zukauf der HKS Systemtechnik erweitert. Etwas später wurde die Gruppenstruktur insgesamt verschlankt, und einige Geschäftsbereiche wurden einheitlich zusammengefasst. Dieser Beitrag skizziert den Projektablauf und identifiziert wesentliche Erfolgsfaktoren des Projekts.

Mit der Übernahme eines Unternehmens brechen oftmals neue Zeiten für alle Beteiligten an. Inhabergeführte Unternehmen des Mittelstands sind häufig auf Basis von – durchaus auch sehr guten – Bauchentscheidungen und durch unternehmerisches Gespür, Denken und Handeln erfolgreich gesteuert worden. Ein regelmäßiger „Blick auf das Bankkonto“ hat unter Umständen genügt, um sich zu vergewissern, dass das Unternehmen „gut läuft“. Mit der Übernahme durch einen Investor ändern sich jedoch die Anforderungen v.a. an den Finanzbereich. Aufgrund der neuen Stakeholder- und Eigentümerstruktur und dem Ziel, die Unternehmensgröße stetig und nachhaltig zu entwickeln, wird ein starker Fokus auf ein hochprofessionelles Reporting und Controlling gelegt, um schnelle und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Die termingerechte Lieferung von Zahlen, Daten und Fakten sowie ein hohes Wertschöpfungsniveau jener Daten verlangen von Finanzfunktionen vollen Einsatz und einen guten Überblick über die Abläufe im Unternehmen.

 

Ein Beitrag von: Josef Schneider, Marc Rohde, Anja Böhme, Dr. Sascha Haggenmüller

 

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: https://research.owlit.de/lx-document/REF1450693


Redaktion

Weitere Meldungen


Meldung

©Alexander Limbach/fotolia.com

23.05.2024

Grünes Licht für KI-Gesetz

Am 21.05.2024 hat der Rat der EU ein weltweit einmaliges Gesetz verabschiedet, das darauf abzielt, die Regeln für künstliche Intelligenz zu harmonisieren, das sogenannte Gesetz über künstliche Intelligenz.

Grünes Licht für KI-Gesetz

Meldung

©peshkova/123rf.com

22.05.2024

Einsatz von KI in Finanzberichterstattung auf dem Vormarsch

KI in der Finanzberichterstattung ist inzwischen als strategische Technologie in den Unternehmen angekommen. Fast drei Viertel der Unternehmen nutzen KI hier bereits.

Einsatz von KI in Finanzberichterstattung auf dem Vormarsch

Meldung

©Alexander Limbach/fotolia.com

14.03.2024

KI-Gesetz: EU-Parlament verabschiedet wegweisende Regeln

Am 13.03.2024 gab das EU-Parlament grünes Licht für das Gesetz über künstliche Intelligenz. Es soll für Sicherheit und die Achtung der Grundrechte sorgen und Innovationen fördern.

KI-Gesetz: EU-Parlament verabschiedet wegweisende Regeln

Meldung

©georgejmclittle/fotolia.com

12.03.2024

Postbank Digitalstudie: Zwei Drittel zahlen kontaktlos

Eine aktuelle Studie zeigt, dass bereits zwei Drittel der Deutschen kontaktlos mit Karte oder Smartphone bezahlen – der Hauptgrund ist die Bequemlichkeit.

Postbank Digitalstudie: Zwei Drittel zahlen kontaktlos

Das könnte Sie interessieren: 


Haben wir Ihr Interesse für REthinking Finance geweckt?

Schon heute wissen, was für das digitale Finanzmanagement von morgen wichtig ist.
Sichern Sie sich das REthinking Finance Gratis Paket: 1 Heft + Datenbank.